Danke Anja

März 17th, 2010 by maurice

Anja hat die Texte geschrieben, und die Bilder von den  Themen gemacht, Cool. Von Mauricé 😀

Anja

März 13th, 2010 by christian

Anja hat alle sachen geschrieben. 😀

Danke. 😀

Von Christian 🙂

Ein Gedicht über die Löwenburg

März 11th, 2010 by franka

Dann aber ließ ich aller schönsten fraun vertraut bequm  ein Häuslein baun; verbrachte da grenzen lose Zeit in aller liebster-geselieger Einsamkeit.

                                                                                             Von Eidelbach

Das Auestadion

März 11th, 2010 by lukas

Das Auestadion wurde von 1983 bis 1993 gebaut.

Zur Zeit es erneuert, ungefähr 22 Millionen Euro kostet. Es soll im Herbst 2010 fertig sein.Die neue Haupttribühne soll 2500 Sitzplätze haben und kostet 7,4 Millionen Euro. Das ganze Stadion soll 15.000 Plätze bieten. Es hat neben den Umkleiden auch ein Restaurant. Der Bauingenieur Hans-Joachim Neukäter leitet drei Firmen aus Paderborn, Bremen und Kaufungen.
Heute steht die Mitteltribühne unter Denkmalschutz und darf deshalb nicht erneuert werden.
Das Auestadion steht an der Frankfurter Straße in Kassel.
Neben ihm steht die Eissporthalle, die Großsporthalle und das Tanz-Kegel und Bowlingzentrum.
In der nächsten Saison sollen der KSV Hessen-Kassel dort spielen.

von William,Paul und Lukas                                             

Orangerie – Öffnungszeiten

März 11th, 2010 by stephanie

Öffnungszeiten Orangerie :

Di. -So. 10-17 Uhr

Vorführungen im Planetarium

Di., Do. & Sa. um 14 Uhr ,

Mi. & Fr. um 15 Uhr statt

Di Orangerie

März 11th, 2010 by jennifer

heißt auf  Deutsch  Orangenbauhaus  .Urspünglich war es ein Gewäckshaus .Es gibt ein  kaffee in der Orangerie .Und  ab April 2010 haben sie auch wieder Morgens geöffnet .Di Orangerie wurde von  1701 bis 1710 erbaut.

ICE´s

März 10th, 2010 by christian

Ice-Werke in Berlin, Hamburg und München

Auch der ICE benötigt Regelmäßige „Boxenstopps“. Für Wartung und Instandhaltung der DB-Hochgeschwindigkeitsflotte hat die Bahn seit 1991 in Hamburg, München und Berlin drei ICE-Werke gebaut. An diesen Stadtorten werdn die mehr als 200 ICE-Züge der verschiedenen Baureihen täglich gereinigt, gewartet, repariert und für ihren nächsten ensatz „aufgerüstet“.

Von Christian 🙂

Vorortbahnhof

März 10th, 2010 by maurice

Vorortbahnhof [Bearbeiten]

Der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wurde mit dem letzten Abschnitt der Friedrich-Wilhelms-Nordbahn am 29. Dezember 1849 in Betrieb genommen. Die Züge verkehrten nun durchgehend zwischen Kassel und Gerstungen, sowie auf dem ersten Abschnitt der Main-Weser-Bahn zwischen Kassel und Wabern. Der Bahnhof erschloss einerseits das nur 2 km entfernte Schloss Wilhelmshöhe, diente andererseits aber auch der Verladung von Braunkohle, die im Habichtswald abgebaut wurde. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs entstand das Villenviertel Mulang und der Kurort Bad Wilhelmshöhe. Ab 1902 war der Bahnhof auch Ausgangspunkt der Herkulesbahn. Im Zweiten Weltkrieg wurden der Bahnhof und sein Empfangsgebäude erheblich beschädigt.

Picknik

März 10th, 2010 by lilly

Im schönen Bergpark Wilhelmshohe kann man spazieren gehen und schön piknicken.

Dort liegt auch die Löwenburg die man besichtigen kann und auch Führungen machen kann.

Die Adresse ist :        Löwenburg / Schlosspark  9  / 34131 Kassel

Öffnungszeiten :

März – Oktober              :   Di. –  So.     10.00 – 17.00  Uhr

November – Februar :   Di.  –  So.    10.00 –   16.00  Uhr

Telefon                            :    +49 561 31680244

Die Orangerie

März 10th, 2010 by luisa

Die Orangerie wurde von Giovanni Francesko und Paul du Ry entworfen. Gebaut wurde sie unter Landgraf Karl. Die landgräfliche Familie nutzte es als Sommerschloss. Im Winter wurden in den Innenräumen Orangenbäume und kälteempfindliche Pflanzen untergestellt. Sie wurde 1943 zu einer Ruine zerbombt und in den Jahren 1974 bis 1981 wieder aufgebaut.

In der  Orangerie gibt es heute viel zu sehen, wie zum Beispiel das foucaultsche Pendel. Es besteht aus einer großen Metallkugel an einem 9,5m langem Stahlseil. Das Pendel schwingt auf einer geraden Linie hin und her. Um das Pendel sind kreisförmig Klötze aufgestellt. Durch die Drehung der Erde werden die Klötze im 10-Minutenabstand einzeln nacheinander umgeworfen.Damit ist bewiesen, dass die Erde sich dreht.

😀 von Luisa 😀